Gesunde Ernährung und bessere Fitness

Die persönliche Fitness ist ein wichtiger Grundstein für die dauerhafte Gesundheit. Man kann natürlich nicht alle Krankheiten durch viel Sport und Bewegung abwehren, aber das Wohlbefinden steigert regelmäßiges Training auf jeden Fall. Außerdem ist es eine gute Prävention gegen Haltungsschäden sowie Bandscheibenvorfälle, wenn Sie Ihre Muskulatur stärken. Neben dem richtigen Training, am besten unter Aufsicht eines Personal Trainers, ist vor allem auch eine gute Ernährung wichtig, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Viel Eiweiß

Essentiell für den Muskelaufbau ist eine ausreichende Menge an Eiweiß, die zu sich genommen werden sollte. Eiweiß ist sowohl in pflanzlichen wie tierischen Produkten enthalten, etwa Thunfisch und Pute oder auch Ei, Erdbeeren und Tofu. Mandeln und Linsen gehören auch zu großen Eiweißspendern. Wer besonders viel Krafttraining macht, kann auch zusätzlich zu Eiweißshakes greifen, aber es sollte niemals eine Mahlzeit ersetzen, da auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung viel Wert gelegt werden sollte.

Viel Obst und Gemüse

Für den Vitaminbedarf solle eine Vielzahl an unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten zu sich genommen werden, damit der Körper fit und gesund bleibt. Fleisch sollte trotz Eiweiß nicht zu viel zu sich genommen werden. Vegane Ernährung kann ebenso gesund sein, wenn man beispielsweise Tofu statt Schwein oder Putenbrust zu sich nimmt. In Verbindung mit Früchten ist dies ebenfalls eine ausgewogene Ernährung.

Gesunde Snacks

Wen zwischendurch der Hunger packt, muss nicht immer zum Eiweißriegel greifen. Inzwischen gibt es viele gesunde Snackangebote, von Bioriegeln bis hin zu veganen Chips oder anderen veganen Köstlichkeiten (siehe zum Beispiel hier: http://www.biosanica.de/index.php?id=92). Die Biosanica Manufaktur stellt eine Vielzahl von Produkten aus biologischem Anbau her, was zusätzlich gut für die Gesundheit ist, denn wer will schon Antibiotika zu sich nehmen? Dadurch wird die Fitness auch nicht besser. Also am besten Trockenfrüchte oder Apfelchips kaufen, wenn es darum geht den kleinen Hunger zu stillen bzw. den Energieschub zwischendurch zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *